AH-Shopping

Dropshipping in Deutschland.

Bisher weitgehend unbekannt startete unser Projekt vor fast einem Jahr. Für alle die bisher nichts oder gar Negatives zum Thema Dropshipping gehört haben: Schwarze Schafe gibt es überall wo Geld verdient wird. Prinzipiell ist Dropshipping schnell erklärt: Der Dropshipping-Händler vermittelt zwischen Lieferant oder Großhändler und Endkunde.Dafür erhält er eine Provision. Das war es schon und vergleichbare Modelle finden praktisch schon seit zig Jahren in vielen Bereichen statt. Beispiel Handwerk: Der Installateur geht mit seinem Endkunden zu seinem Großhändler um dort beispielsweise ein neues Komplettbad zusammen zu stellen. Der Großhändler liefert dann die Ware in der Regel direkt an den Endkunden und der Installateur "erhält eine Provision" bzw. verdient an der Spanne zwischen Einkauf und Verkauf. Wie aber auch beim Dropshipper landet die Ware nie auf dem Firmengelände oder im Lager des Installateurs. Somit sollte klar sein, dass Dropshipping nur ein weiterer Vertriebsweg ist und nichts anrüchiges oder gar illegales darstellt. Selbstverständlich gelten sämtliche eCommerce-Regeln und eCommerce-Gesetze für den Dropshipper wie für alle anderen Online-Händler. Verwenden Sie also auch hier Ihren Instinkt um die möglichen schwarzen Schafe zu meiden und shoppen bedenkenlos bei den etablierten Online-Shops.

Umsetzung mit dem Open Source Shop-System Shopware.
Gestaltung und Pflege.

  • Responsives Template eingesetzt und weiter entwickelt
  • Bonussystem entwickelt und veröffentlicht
  • Statistik-Komponente (Piwik) eingesetzt und optimiert

(Qualifikationen: HTML, Smarty, CSS, PHP, Javascript)
(Tools: PhpStorm, Photoshop)

Editor's rating (max. 10)

9Overall10Design8Features10Styles10Ease of use7Price

Schreibe einen Kommentar